Nr.16> Wohnhaus durch Heckenbrand bedroht 27.06.2018

Einsatznummer: 16
Datum: 27.06.2018
Alarmzeit: 18:29 Uhr
Alarmierungsart: Meldeempfänger
Dauer: 1 Stunde
Art: Brandeinsatz > Heckenbrand
Einsatzort: Holunderstraße
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungswagen

Einsatzbericht:

Mit einer starken Rauchentwicklung ging am Mittwochabend kurz nach der WM Spiel Deutschland gegen Südkorea ein Heckenbrand in der Holunderstraße in Bunde einher.

Der Bewohner eines Hauses hatte auf seiner Auffahrt Unkraut mit einem Abflammgerät bekämpfen wollen und war dabei wohl etwas zu dicht an eine Hecke gekommen. Die trockene Hecke, die direkt an einem Wohnhaus grenzte, entzündete sich sofort mit einer hohen Flamme und auf einer Länge von zwölf Metern. Nachbarn und Anwohner griffen sofort zum Gartenschlauch und löschten die Flammen ab.

Beim Eintreffen der Feuerwehr mussten dann nur noch letzte Glutnester abgelöscht werden. Eine weitere Ausbreitung auf das komplette Wohnhaus konnte dank des beherzten Eingreifens des Nachbarn und Anwohner verhindert werden. Dennoch wurde ein Schuppen für Brennholz stark in Mitleidenschaft gezogen.
Im Anschluss wurde mit der Wärmebildkamera nach letzten Glutnestern gesucht.

Da zwei Leute Rauchgase eingeatmet haben, wurde vorsichtshalber ein Rettungswagen zur Einsatzstelle Alarmiert. Eine Stationäre Aufnahme im Krankenhaus war aber nicht erforderlich

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.